Aktuelles Magazin

von Redaktion

Zwischen Hilfsbereitschaft und Heuchelei

Engagement im Fußball

Im deutschen Fußball gibt es mittlerweile allerhand gemeinnützige Projekte und Stiftungen. Es scheint heutzutage zum guten Ton zu gehören, dass sich Klubs und Spieler sozial engagieren und gegen Diskriminierung stark machen. Doch wie ernst gemeint und langfristig ist dieses Engagement? Handelt es sich um wirksame Maßnahmen oder scheinheilige Imagepflege?

Journalist Ronny Blaschke spricht in seinem neuem Buch „Gesellschaftsspielchen - Fußball zwischen Hilfsbereitschaft und Heuchelei“ unter anderem mit Nationalspieler Per Mertesacker, dem Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp und der Grünen-Bundestagsabgeordneten Claudia Roth. Der 35-Jährige betrachtet das Berliner Flüchtlingsprojekt „Champions ohne Grenzen“, bewertet Stiftungsmodelle und analysiert die Rolle der ehrenamtlichen Helfer an der Basis.

Sein Fazit fällt zwiegespalten aus: DFB, Spitzenklubs und Sponsoren reagieren mit ihren sozialen Projekten vor allem auf aktuelle Schlagzeilen, während die nachhaltigen Initiativen an der Basis entstehen. Wie politisch muss der Fußball sein? Mit seinem Buch liefert Blaschke eine kritische Analyse der gesellschaftlichen Rolle des deutschen Fußballs.

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Urteilsspruch

Gescheitertes NPD-Verbot: Reaktionen im Netz

Einen Tag ist die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts nun alt. Bereits zum zweiten Mal entschieden sich die Karlsruher Richter gegen ein Verbot der NPD. Anti-Rechts-Initiativen äußern Bedauern. Couragiert fasst die Reaktionen zusammen.

[...]
No Hate SPEECH

Virtuelle Brandstiftung

Häme, Hass und Zorn – die sozialen Netzwerke und die Kommentarspalten großer Online-Medien sind voll davon. Durch die Flüchtlingsdiskussion hat sich das Problem mit Hate Speech dramatisch verschärft. Eine Kampagne will aufrütteln.

[...]
Editorial

Warum der Druck steigt

In den letzten zehn Jahren habe ich ganz unterschiedliche Initiativen kennengelernt, die sich mit großer Klugheit einbringen. Momentan wird der Zivilgesellschaft viel abverlangt – allein im Umgang mit der fremdenfeindlichen Stimmung.

[...]
IN EIGENER SACHE

Die neue Ausgabe des Couragiert-Magazins

Momentan wird der Zivilgesellschaft viel abverlangt – allein bei der Integration von Geflüchteten oder im Umgang mit der fremdenfeindlichen Stimmung. Aber ist sie überhaupt in der Lage, diesem Anspruch gerecht zu werden?

[...]
POPULISMUS

Vertauschte Zahlen: Stimmungsmache gegen Asylhilfe

Parlamentarische Anfragen sind das schärfste Schwert der Opposition. Dieses Instrument macht sich nun auch die AfD zu Nutze. In Sachsen versucht die Partei mit falsch gedeuteten Zahlen Stimmung gegen Flüchtlingsinitiativen zu machen.

[...]
Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Piwik“. Mehr dazu ...