Aktuelles Magazin

von Tom Waurig

Abstimmung zur Google Impact Challenge

3,75 Millionen Euro

210 Projekte haben es in die Endauswahl geschafft. (Foto: Patrick Lauke / flickr.com, Lizenz: CC BY-NC-ND 2.0)

3,75 Millionen Euro hat Googles philanthropischer Zweig im vergangenen September für Vereine und gemeinnützige Organisationen ausgelobt. Über 2200 Projekte hatten sich nach Angaben des Unternehmens für die Impact Challenge beworben, die eine üppige Unterstützung verspricht. Nun können die Internetnutzer bis zum 24. Februar darüber entscheiden, welche Projekte mit den Geldern bedacht werden sollen, um ihre digitale Idee in die Tat umsetzen zu können.

Dafür hat eine Jury insgesamt 200 regionale Projekte ausgewählt - vom Fußballklub über den Schülerrat bis hin zum Seniorenverein. Außerdem stehen zehn sogenannte Leuchtturmprojekte zur Auswahl, die auf eine halbe Million Euro hoffen. Abgestimmt werden kann online oder am Berliner Hauptbahnhof. Dort hat Google eine „Live-Abstimm-Station“ aufgebaut.

Jeweils drei Stimmen können für lokale Projekte abgegeben werden. Die Top 100 erhalten jeweils 10 000 Euro, um ihr Vorhaben Realität werden zu lassen. Für das favorisierte Leuchtturmprojekt darf nur einmal abgestimmt werden. Die zehn Finalisten erhalten in jedem Fall 250 000 Euro.

Diese zehn Leuchtturmprojekte hoffen auf 500 000 Euro:

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Ultranationalisten

Was hinter den „Grauen Wölfen“ steckt

Es war ein Zeichen mit Symbolkraft: Beim Wahlkampfauftritt des türkischen Außenministers Mevlüt Çavuşoğlu Anfang März wurde aus den jubelnden Massen heraus der Gruß der „Grauen Wölfe“ gezeigt. Doch was ist das für eine Bewegung?

[...]
Ausschreibung

Couragiert-Magazin besetzt Redakteursstelle

In eigener Sache: Sie wollen authentische Texte über Engagierte und ihre Arbeit verfassen? Sie sind anspruchsvoll, hoch motiviert, kommunikativ und kreativ? Die Couragiert-Redaktion sucht zum baldmöglichsten Zeitpunkt Unterstützung.

[...]
IN EIGENER SACHE

Die neue Ausgabe des Couragiert-Magazins

Hate Speech ist in den letzten drei, vier Jahren zum echten Problem geworden. Gerade rassistische Kommentare tauchen inzwischen nahezu überall auf und offenbaren persönliche Abgründe. Was Engagierte dagegen unternehmen.

[...]
Editorial

Wie der Hass im Netz ausufert

Hate Speech ist in den letzten drei, vier Jahren zum echten Problem geworden. Gerade rassistische Kommentare tauchen inzwischen nahezu überall auf und offenbaren persönliche Abgründe. Was Engagierte dagegen unternehmen.

[...]
Selbstbestimmung

Deutschland, deine Demokratie

Anfang des Jahres hat einer, der sich selbst zur Elite zählt, einen Appell veröffentlicht, einen Weckruf: Stephen Hawking. Den Astrophysiker treiben der Brexit und die US-Wahl um. Ob die Politik trotz allem in sich geht, bleibt mehr als fraglich.

[...]
Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Piwik“. Mehr dazu ...