Aktuelles Magazin

von Redaktion

Couragiert-Magazin besetzt Redakteursstelle

Ausschreibung

Das Couragiert-Magazin erscheint vierteljährlich mit einer Auflage von 5000 Exemplaren zu den Themen Demokratieförderung, Extremismusprävention, bürgerschaftliches Engagement und politische Bildungsarbeit. Bundesweit erreicht das Magazin vor allem zivilgesellschaftliche Organisationen, darüber hinaus Verantwortliche in der Politik und Behördenleitungen aller Ebenen und Couleur. Die Redaktion agiert dabei fachübergreifend und unabhängig.

Herausgeber ist die Aktion Zivilcourage e. V., die seit 1998 als überparteiliche Organisation in der politischen Bildungs- und Beratungsarbeit tätig ist und sich mit ihren Angeboten für die Stärkung der demokratischen Kultur einsetzt. In den Geschäftsstellen in Pirna und Sebnitz sind zurzeit 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Für die Arbeit in der Pirnaer Geschäftsstelle sucht der Verein zum baldmöglichsten Zeitpunkt eine Redakteurin bzw. einen Redakteur für das Couragiert-Magazin. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden.

Zu Ihren Aufgaben gehören u. a.:

  • Journalistische Mitarbeit in der Redaktion des Couragiert-Magazins (Print und Online)
  • Begleitung der Produktion des Print-Magazins – d. h. Themenplanung, Koordination von Terminen, Umsetzen eigener Geschichten, Autorenbriefing und Abnahme von Texten
  • Erstellen eigener Meldungen und Nachrichten bzw. Entwicklung eigener Themenideen
  • Kontaktpflege mit beteiligten Dienstleistern, z. B. Agentur, Fotograf/innen, Druckerei

Sie passen zu uns, wenn Sie folgendes Profil erfüllen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine vergleichbare Ausbildung im Medien- oder Kommunikationsbereich sowie Berufserfahrung in einem Medienunternehmen
  • idealerweise Erfahrung in der Produktion von Zeitschriften und der Betreuung von Online-Nachrichten-Angeboten bzw. Social-Media-Kanälen
  • exzellente Kommunikations- und Organisationsfähigkeit, Kreativität und Leidenschaft
  • Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Belastbarkeit und die Bereitschaft zu flexiblem Arbeiten

Die Aktion Zivilcourage e. V. bietet Ihnen:

  • eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit bei einem bundesweiten Magazin
    Mitarbeit in einem aufgeschlossenen, motivierten und engagierten Team von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie ein angenehmes Arbeitsumfeld
  • Vergütung nach TV-L
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • Die Stelle ist projektbedingt bis zum 31.12.2020 befristet.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen – inklusive tabellarischem Lebenslauf, Arbeitsproben und Referenzen – bis zum 14.04.2017 per E-Mail an Sebastian Reißig: s.reissig@aktion-zivilcourage.de (zusammenhängende PDF-Datei mit max. 4 MB)

Die Bewerbungsgespräche finden in der 17. und 18. KW in Pirna statt.

Weitere Informationen zum Couragiert-Magazin finden Sie unter www.couragiert-magazin.de. Die Aktion Zivilcourage e.V. stellt sich Ihnen unter www.aktion-zivilcourage.de vor. Nachfragen richten Sie bitte an Tom Waurig, Chefredakteur des Couragiert-Magazins – telefonisch (03501 4629016) oder per E-Mail (t.waurig@couragiert-magazin.de).

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Ultranationalisten

Was hinter den „Grauen Wölfen“ steckt

Es war ein Zeichen mit Symbolkraft: Beim Wahlkampfauftritt des türkischen Außenministers Mevlüt Çavuşoğlu Anfang März wurde aus den jubelnden Massen heraus der Gruß der „Grauen Wölfe“ gezeigt. Doch was ist das für eine Bewegung?

[...]
IN EIGENER SACHE

Die neue Ausgabe des Couragiert-Magazins

Hate Speech ist in den letzten drei, vier Jahren zum echten Problem geworden. Gerade rassistische Kommentare tauchen inzwischen nahezu überall auf und offenbaren persönliche Abgründe. Was Engagierte dagegen unternehmen.

[...]
Editorial

Wie der Hass im Netz ausufert

Hate Speech ist in den letzten drei, vier Jahren zum echten Problem geworden. Gerade rassistische Kommentare tauchen inzwischen nahezu überall auf und offenbaren persönliche Abgründe. Was Engagierte dagegen unternehmen.

[...]
Selbstbestimmung

Deutschland, deine Demokratie

Anfang des Jahres hat einer, der sich selbst zur Elite zählt, einen Appell veröffentlicht, einen Weckruf: Stephen Hawking. Den Astrophysiker treiben der Brexit und die US-Wahl um. Ob die Politik trotz allem in sich geht, bleibt mehr als fraglich.

[...]
Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Piwik“. Mehr dazu ...